FAMAB Awards 2014

Die FAMAB Awards 2014 fanden am 6. November in Essen im Colosseum statt. Es wurden 1500 Gäste erwartet.
Grundsätzlich will das diesjährige Konzept folgendes vermitteln: „Klasse statt Masse, Akzente statt Mainstream, Kunst statt Kommerz“.  
In Anlehnung an diese Botschaft galt es, ein Speisenkonzept zu entwickeln, welches den kulturellen Vorlieben des Ruhrgebiets entspricht, d.h., eher bodenständig und gleichzeitig aber auch Traditionelles mit außergewöhnlichen, überraschenden Akzenten neu zu interpretieren.

FINGERFOOD

Und so haben wir als Fingerfood ein „Salzkuchen-Tatar vom Schwein auf einem Linsenbrot mit Röstzwiebeln und Kümmelluft“ kreiert.

Vorspeise

Zur Vorspeise haben wir uns auf die traditionelle Karotte konzentriert und ein „Möhrendurcheinander mit Kaninchen und Bucheckern“ entwickelt.

Hauptspeise

Für die Hauptspeise haben wir uns für die Taube, im Ruhrgebiet auch als des „Bergmanns Rennpferd“ bezeichnet, entschieden. Diese wird als „Pastrami von der Taube an einer Starkbiersauce mit Rote Bete und Honigbrot“ zubereitet.